Zwei Haupttherapiemöglichkeiten für die Kompression: Binden und Kompressionsstrümpfe

Heute gibt es zwei Haupttherapiemöglichkeiten für die Kompressionstherapie:

  • Kompressionsstrümpfe (Socken, Strümpfe, Strumpfhosen und Armstrümpfe)
  • Binden

Jedes Produkt hat Vor- und Nachteile. Bei der Wahl zwischen diesen beiden Therapiemöglichkeiten sind daher die Anwendungsgebiete, die Behandlungsdauer, die zu behandelnden Patienten usw. zu berücksichtigen.

Allgemeine Empfehlungen:

  • In den ersten Stadien der CVI sind die gebräuchlichsten und für eine Langzeitbehandlung am besten geeigneten Kompressionssysteme Socken, Strümpfe und Strumpfhosen für die Beine und Armstrümpfe.
  • In den schwereren Stadien der CVI insbesondere bei venösen Ulzera mit einem lokalen Verband, sowie zur signifikanten Reduktion chronischer venöser oder lymphatischer Ödeme sind Binden für die Kompressionstherapie besser geeignet.

 

 

Bisher gibt es keinen internationalen Konsens bezüglich der verschiedenen Klassifikationen der Produkte im Hinblick auf den Druck; dies erklärt die großen Unterschiede der Druckklassen in den einzelnen Ländern, insbesondere für Kompressionsstrümpfe. (Mehr...)

nächste Seite