Zweikomponenten Kompressionssystem mit Druckindikator (PresSure System)
für reduzierten  Kompressionsdruck - KADI  > 0,6

 

 UrgoK2 Lite / UrgoK2 Lite Latex Free sind innovative, zweikomponenten Kompressionssysteme zur Sicherstellung der richtigen Druckverteilung zwischen zwei elastischen Binden.

UrgoK2 Lite bewirkt den therapeutisch wirksamen und notwendigen Druck für die Behandlung von venösen und gemischt arterio-venösen Ulzera sowie venösen Ödemen und Lymphödemen, die eine mäßig starke Kompression erfodern.

 

Zusammensetzung

Das zweikomponenten Kompressionssystem UrgoK2 Lite / UrgoK2 Lite Latex Free besteht aus zwei unterschiedlichen Binden:

 

 1. Lage

 KTECH Lite
  • Wattepolsterung: Viskose, Polyester
  • Gestrickte Schicht: Polyamid, Elastan
  • Dehnbarkeit bei T0: etwa 85%
  • weiß

 2. Lage

KPRESS 
  • Polyacryl, Polyamid, Elastan
  • Kohäsive Schicht enthält Naturkautschuklatex
  • Dehnbarkeit bei T0: etwa 160%
  • Hautfarben
KPRESS Latex Free
  • Baumwolle, Polyester, Polyamid, Elastan
  • synthetische kohäsive Schicht ohne Naturkautschuklatex
  • Dehnbarkeit bei T0: etwa 160%
  • Hautfarben

Produktbeschreibung

UrgoK2 Lite / UrgoK2 Lite Latex Free ist ein Kompressionssystem, das aus zwei gemeinsam verwendeten Binden besteht, zum Erreichen des korrekten Kompressionsdruckes und weist folgende Eigenschaften auf:

  • Das System bietet stets den notwendigen Druck, zur effektiven Behandlung von venösen und gemischt arterio-venösen Ulzera sowie venösen Ödemen und trophischen Störungen venösen Ursprungs.
  • Es ensteht ein deutlicher Massageeffekt beim Gehen dank eines mittleren Ruhedrucks und eines höheren Arbeitsdrucks
  • richtiges Druckniveau bereits ab der ersten Anwendung
  • Effektive Reduktion von Ödemen

Hoher Komfort für die Patienten nachts und tagsüber, der die Compliance der Patienten sicherstellt.

UrgoK2 Lite besteht aus zwie unterschiedlichen Bestandteile. (Mehr...)

Indikation

UrgoK2 Lite / UrgoK2 Lite Latex Free  ist indiziert für die Behandlung von venösen und gemischt arterio-venösen Unterschenkelgeschwüren sowie venösen Ödemen und Lymphödemen, die eine mäßig starke Kompression erfodern, ab einem Knöchel-Arm-Druck-Index - KADI  > 0,6.

Gegenanzeigen

- Bei Patienten mit arterieller Erkrankung (arterielle oder vorwiegend arterielle Ulzera oder bei bestehender oder vermuteter arterieller Erkrankung) .

- Bei Patienten mit einem dopplersonographisch erfassten Knöchel-Arm-Druck-Index unter 0,6.

- Bei fortgeschrittener diabetischer Mikroangiopathie, ischämischer Phlebitis (Phlegmasia coerulea dolens) und bei septischer Thrombose.

- Bei Ulzera infektiösen Ursprungs.          

- Bei Patienten mit potenzieller Allergie gegen einen der Bestandteile der Binden, insbesondere Latexallergien. UrgoK2 Lite enthält Naturkautschuklatex.

Vorsichtsmaßnahmen

- Bevor UrgoK2 Lite verordnet wird sollte notwendigerweise ein Test mittels Doppler Sonograhie durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass der Knöchel-Arm-Druck-Index über 0,6 liegt.

- Bei Diabetes, Herzinsuffizienz oder fortgeschrittener Mikrovasculopathie sollte UrgoK2 Lite Lite nicht ohne ärztliche Behandlung und unter strikter Beobachtung angewendet werden.

- Im Falle einer Hautinfektion behandeln Sie zuerst die Infektion bevor Sie UrgoK2 Lite anwenden.

- Im Falle eines Unterschenkelgeschwürd seltenem Ursprungs (Vaskulitis, Hämopathie, pyoderma gangrenosum, ...) sollte UrgoK2 Lite erst nach Befragung Ihres Facharztes eingesetzt werden.

Die Wirksamkeit von UrgoK2 Lite wurde für die Simultananwendung von KTECH Lite Lite und  KPRESS/KPRESS Latex Free getestet und freigegeben.

- Bei Fragen oder Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Markierungssystem

Auf beiden Binden, KTECH Lite und KPRESS/KPRESS Latex Free , befindet sich ein Markierungssystem, das das Anlegen der Binde erleichtern soll und zudem sicherstellt, dass ein optimales Druckverhältnis erreicht wird. Der optimale therapeutische Druck wird erreicht, wenn die Binde so gedehnt wird, dass die auf der Binde eingeprägten Ellipsen Kreise formen.

Durch das Markierungssystem wird ein optimales Druckverhältnis bereits ab der ersten Anwendung erlangt.

Anwendungsart

bevor Sie die Binden anlegen:

  • Doppleruntersuchung des Patienten, um sicherzustellen, dass der Knöchel-Arm-Druck-Index über 0,6 liegt.
  • Form der Gliedmaße beurteilen, um Anomalien und potenzielle Druckstellen zu erkennen.
  • Knöchelumfang messen, um sicherzustellen, dass die richtigen Abmessungen für den Verband gewählt werden (d. h. 18-25 cm oder 25-32 cm).
  • Bei Vorliegen einer Wunde zuerst eine geeignete Wundauflage aufbringen.
  • Vor dem Wickeln den Fuß in einem Winkel von 90 Grad halten ("Zehen zur Nase").
  • Der Verband sollte am besten gleich morgens angelegt werden oder nachdem das Bein eine halbe Stunde lang hochgelagert wurde, um Ödeme zu reduzieren.

Wickeltechnik:

Bei venösen Ulzera und Ödemen: Applikation unter dem Knie mit UrgoK2 Lite 10 cm Bindenbreite. (Mehr...)

Wichtiger Hinweis:

  • Das Markierungssystem auf den Binden zeigt an, wann der korrekte therapeutische Druck erreicht ist. Es ist daher wichtig, die Anwendungsvorschriften von UrgoK2 Lite genau zu befolgen, um das richtige Druckverhältnis zu gewährleisten.
  • Überschüssiges Material sollte stets abgeschnitten werden. Tragen Sie auf keinen Fall zusätzliche Lagen auf, da dies den Druck erhöhen und zu Schwindel führen könnte.

Dauer der Haltbarkeit und Aufbewahrung (Mehr...)

Abmessungen

UrgoK2 Lite und UrgoK2 Lite Latex Free gibt es in 2 Größen:

  • Knöchelumfang von 18 - 25 cm und für 25 - 32 cm
  • in der Bindenbreite von 10 cm erhältlich.

 

Abmessung
UrgoK2 Lite / UrgoK2 Lite Latex Free
Einheit per OP* Einheit per AP **
Knöchelumfang 18-25 cm
  • Bindenbreite 10 cm
  
1 KTECH Lite 6m x 10cm 1 6
1 KPRESS 7,5m x 10cm / KPRESS Latex Free 7,15m x 10cm  
1 6
Knöchelumfang 25-32 cm    
  •  Bindenbreite 10 cm
  
1 KTECH Lite 7,3m x 10cm 1 6
1 KPRESS / KPRESS Latex Free 10,5m x 10cm 1 6

* OP:Originalpackung

** AP:Anstaltspackung